70 Jahre Vereinte Nationen

In diesem Jahr feiern die Vereinten Nationen ihr siebzigjähriges Bestehen. Seit ihrer Gründung 1945 verkörpert die Organisation wie keine
andere die Hoffnung der Welt auf Frieden und bessere Lebensverhältnisse. Gerne möchten wir in diesem Zusammenhang auf eine Veranstaltungsreihe in der UN-Stadt Bonn hinweisen. Auch die DGVN plant einiges anlässlich des Gründungsjubiläums: Schon jetzt können Sie sich den Termin der Tagung unseres Forschungsrats am 8./9. Oktober in Berlin vormerken. Zudem ist die DGVN mit ihren Landesverbänden an der Vorbereitung von Veranstaltungen rund um den 24. Oktober, den Tag der Vereinten Nationen, u.a. in Bonn, Dresden und Berlin beteiligt. Auf der Homepage der DGVN erwartet Sie nun auch eine Sonderseite mit Hintergrundinformationen zu „70 Jahre Vereinte Nationen“.

Doch das institutionelle Bestehen seit 70 Jahren kann angesichts der vielen Krisen weltweit kein Grund zum Ausruhen sein: Die Agenda der
Vereinten Nationen ist auch im Jubiläumsjahr lang. Zu viele Problemherde gibt es, die noch nicht erfolgreich bearbeitet wurden, und ständig kommen neue Herausforderungen bei der nachhaltigen Entwicklung und der Friedenssicherung dazu. Aus diesem Grund nimmt die DGVN mit Ihnen das Jubiläumsjahr zum Anlass, die Ziele der Weltorganisation noch unnachgiebiger zu verfolgen. Ein Hintergrundgespräch mit UNDP-Administratorin Helen Clark am 24. März 2015 hat zum Beispiel gezeigt, dass die globale Umsetzbarkeit der SDGs noch viele Fragen und
Zweifel aufwirft. Für mehr Hintergrundwissen zu diesem Thema und zur Diskussion aktueller Entwicklungen lädt die DGVN zur Fachtagung
„Zwischenstopp Addis – Auf dem Weg zu neuen Nachhaltigkeitszielen“ ein.