Akademie für Konflikttransformation legt ihr Programm für das zweite Halbjahr 2008 vor

Die Akademie für Konflikttransformation im Forum Ziviler Friedensdienst hat ihr Fortbildungsangebot für das erste Halbjahr 2008 vorgelegt. Es beinhaltet deutsch- und englischsprachige ‚Trainings for Peace‘ zu Grundlagen und spezifischen Themen der Konflikttransformation.
Darüber hinaus gibt es Angebote, die in Kooperation mit der FernUni Hagen und der GEW Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden.
Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des forumZFD (vgl. link unten). Über die Homepage kann man sich außerdem für die Trainings anmelden.

Übersicht über die Termine:


Die Akademie für Konflikttransformation im Forum Ziviler Friedensdienst hat ihr Fortbildungsangebot für das erste Halbjahr 2008 vorgelegt. Es beinhaltet deutsch- und englischsprachige ‚Trainings for Peace‘ zu Grundlagen und spezifischen Themen der Konflikttransformation.
Darüber hinaus gibt es Angebote, die in Kooperation mit der FernUni Hagen und der GEW Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden.
Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des forumZFD (vgl. link unten). Über die Homepage kann man sich außerdem für die Trainings anmelden.

Übersicht über die Termine:

Konflikttransformation – wer, wie, wann, warum? Zivile, gewaltfreie Konfliktbearbeitung und ihre Verortung in der Konfliktintervention, 28.-30. 07. 2008 (deutsch), 13.-15. 10. 2008 (englisch)

Ziviler Friedensdienst (ZFD) – Instrument der Entwicklungszusammenarbeit. Politischer Rahmen, Handlungsfelder und Projektpraxis, 31. 07. – 01. 08. 2008 (deutsch), 16.-17. 10. 2008 (englisch)

Grundbegriffe der Konflikttransformation. Definition der Begriffe Konflikt und Gewalt, methodische Grundlagen, Theorien und Modelle zu Konflikt und Gewalt, 04. 08. 2008 (deutsch), 20. 10. 2008 (englisch)

Mit Worten Handeln: Kommunikation initiieren und fördern. Methoden konstruktiver, gewaltfreier Kommunikation im interkulturellen Kontext, 05.-07. 08. 2008 (deutsch), 21.-23. 10. 2008 (englisch)

Konflikte analysieren und verstehen. Standardinstrumente der Konfliktanalyse, ihre Möglichkeiten und Grenzen sowie kulturelle Aspekte: Friedenspotenziale erkennen und nutzen, 11.-14. 08. 2008 (deutsch), 27.-30. 10. 2008 (englisch)

Als dritte Partei intervenieren – wie und mit welchem Ziel? Verfahren der Konfliktbearbeitung auf unterer und mittlerer Gesellschaftsebene, 26.-28. 08. 2008 (deutsch), 11.-13. 11. 2008 (englisch)

Moderation und Training. Vorbereitung und Durchführung von Workshops und Trainings, 29.-30. 08. 2008 (deutsch), 14.-15. 11. 2008 (englisch)

Friedens- und konfliktsensible Wirkungsanalyse. Projekte friedens- und konfliktsensibel beobachten, Wirkungen und gesellschaftlichen Wandel überprüfen, 01.-03. 09. 2008 (deutsch), 17.-19. 11. 2008 (englisch)

Personalführung und -organisation. Büro- und Teamleitung in Konfliktgebieten, 04.-05. 09. 2008 (nur auf deutsch)

EU Fundraising for Civil Society Peace Building. Projects in countries affected by violent conflict, 20.- 21. 11. 2008 (nur auf englisch)

Medien und Konflikt. Konfliktsensibler Journalismus, Medien und Medienförderung als Instrumente der Konfliktbearbeitung, 09.-10. 09. 2008 (nur auf deutsch)

Gender in Konflikt und Konflikttransformation. Genderspezifische Dimensionen, Auswirkungen und Herausforderungen im Kontext von Konflikt und Konflikttransformation, 11.-12. 09. 2008 (nur auf deutsch)

Ex-Combatants and Peace Building. Role and potentials of ex-combatants in peace-processes, 25.-26. 11. 2008 (nur auf englisch)

Religion(s), Conflict and Peace Building. Addressing religion as an aspect of conflict tansformation and development, 27.-28. 11. 2008 (nur auf englisch)

Transitional Justice. Versöhnung, Wahrheitskommissionen und Tribunale, Stärkung lokaler Gesetzes- und Menschenrechtsthemen, 16.-17. 09. 2008 (deutsch), 02.-03. 12. 2008 (englisch)

Konflikte um Ressourcen. Natürliche Ressourcen als Konfliktgegenstand und Friedenspotenzial: Konstruktive Bearbeitung von Ressourcenkonflikten, 18.-19. 09. 2008 (deutsch), 04.-05. 12. 2008 (englisch)

Beratung im Konfliktkontext. Beratung von Akteuren auf unterer und mittlerer gesellschaftlicher Ebene, Schlüsselqualifikationen und Beratungsansätze, 22.-24. 09. 2008 (deutsch), 08.-10. 12. 2008 (englisch)