Aufruf zur Unterstützung der G8-Demo

(Aus den begleitenden eMails zum Aufruf:)
Anfang Juni treffen sich die Regierungschefs der sieben mächtigsten Industrieländer und Russlands zum G8-Gipfel im Ostseebad Heiligendamm. Die Protestaktionen kritisieren deren Verantwortung für zunehmende weltweite Armut, Klimakatastrophe und eine neue Phase kriegerischer Auseinandersetzungen und wollen die Alternativen für eine bessere Welt aufzeigen.

(Aus den begleitenden eMails zum Aufruf:)
Anfang Juni treffen sich die Regierungschefs der sieben mächtigsten Industrieländer und Russlands zum G8-Gipfel im Ostseebad Heiligendamm. Die Protestaktionen kritisieren deren Verantwortung für zunehmende weltweite Armut, Klimakatastrophe und eine neue Phase kriegerischer Auseinandersetzungen und wollen die Alternativen für eine bessere Welt aufzeigen.
Die Vorbereitungen für die Großdemo am 2. Juni in Rostock laufen auf Hochtouren. Das Programm beginnt bereits am frühen Abend des Vortags, Fr., 1. Juni. Möglichst viele sollten dann schon in Rostock sein (ein Übernachtungscamp wird eingerichtet). Die Anreise Samstag früh wird mit PKW kaum klappen, Busse (möglichst mit Farbkennung der Veranstalter) hingegen werden dann zu den Auftaktorten und Parkräumen geleitet. Die Auftaktkundgebungen beginnen um 11 Uhr morgens, aktuelle Infos finden sich auf der Webseite www.heiligendamm2007.de.
Wichtig sind zur Zeit eine große Anzahl von Unterstützungen für den Aufruf (abzurufen und auch zu unterzeichnen unter www.heiligendamm2007.de) sowie viele vorbereitende Veranstaltungen (die unter z.B. www.friedenskooperative.de/g8_2007.htm beworben werden bzw. dort auch in die Liste neu eingetragen werden können), sowie die Organisation von möglichst vielen Bussen aus jeder Stadt nach Rostock. Fragt/fragen Sie bitte lokale Gruppen nach der Organisation von Fahrtmöglichkeiten. Es ist dabei sehr wichtig, den Veranstaltern unter office@heiligendamm2007.de davon Kenntnis zu geben und dann Plakate/Markierungen für die Busse zu den Parkräumen zu bekommen.
Ferner gibt es verschiedene Materialien zur Demonstration (bisher Plakate und Flyer), die im Bonner Büro bestellt werden können. Das Bestellformular für Plakate in verschiedenen Größen findet ihr unter http://heiligendamm2007.de/Demo_download.html
Andere Rückfragen bitte an Hanna Poddig unter office@heiligendamm2007.de.
Herzliche Grüße von der vorbereitenden Arbeitsgruppe i.A. Kristian Golla, Hanna Poddig und Mani Stenner

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,
als Mit-OrganisatorInnen der Großdemonstration zum G8-Gipfel in Heiligendamm Anfang Juni 2007 bitten wir um Unterstützung und eigenes Engagement für die Protestaktionen.
Zur Finanzierung der Demonstration hat das Netzwerk Friedenskooperative für die Veranstalter ein Spenden-Sonderkonto eingerichtet: Förderverein Frieden / G8 Gipfel; Kto-Nr: 1900 726 793 bei der Sparkasse KölnBonn (BLZ 370 501 98)
Auch für unsere eigene Arbeit für die Protestaktionen zum G8-Gipfel (die vom gemeinsamen Konto nicht finanziert wird) brauchen wir Unterstützung: Förderverein Frieden e.V., Kto-Nr. 33 0 35 bei Sparkasse Bonn (BLZ 380 500 00), mit Stichwort ‚Eure Arbeit zu G8‘.
Am Wichtigsten aber sind Mit-Tun, Engagement in den inhaltlichen Fragen und Werbung für die Teilnahme auch im Freundes- und Bekanntenkreis. Wir halten es für immens wichtig, dass sich gerade die der Friedensbewegung verbundenen Menschen zum G8-Gipfel zu Wort melden und z.B. auf den Zusammenhang zwischen der Klimafrage, der Notwendigkeit von Energieeinsparung und regenerativen Energien und dem Vermeiden weiterer Kriege um Öl-, Gas und den letzten Ressourcen des Planeten aufmerksam machen.
Herzliche Grüße, Mani Stenner, Netzwerk Friedenskooperative