Ausschreibung des Ludwig Quidde-Preises (2014)

Die Ludwig Quidde-Stiftung in Verwaltung der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) schreibt hiermit für das Jahr 2014 zum zweiten Mal den Ludwig Quidde-Preis aus. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Er ruft das Lebenswerk des deutschen Friedensnobelpreisträgers von 1927 in Erinnerung, der anlässlich der Preisverleihung in Oslo seiner tiefen Überzeugung Ausdruck verlieh, „dass es eine moralische Verpflichtung ist, den Krieg abzuschaffen und Frieden zu sichern“.
Der Preis zeichnet eine herausragende friedenswissenschaftliche Forschungsleistung im Sinne eines wissenschaftlichen Gesamtwerkes oder eines wegweisenden Forschungsansatzes aus. Er steht in enger Verbindung mit dem Wirken Ludwig Quiddes, weshalb Nominierungen zu folgendenThemenbereicheneingereicht werden können:

 

  • Leben und Lebenswerk Ludwig Quiddes
  • Internationale Organisation des Friedens
  • Friedensvölkerrecht
  • Historische Friedensforschung
  • Friedensbewegung und Pazifismus
  • Mediation und friedliche Streitbeilegung

Für den Preis können nationale und internationale Nominierungen in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Selbstnominierungen sind nicht zugelassen.
Über die Vergabe des Ludwig Quidde-Preises entscheidet eine wissenschaftliche Jury mit Mitgliedern aus verschiedenen Fachdisziplinen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss für Nominierungen ist der 1. Oktober 2013. Alle Nominierungen sind in schriftlicher und elektronischer Form (pdf) an die Ludwig Quidde-Stiftung zu richten:

Ludwig Quidde-Stiftung in Verwaltung der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) German Foundation for Peace Research, Am Ledenhof 3-5, D-49074 Osnabrück
E-mail: post@ludwig-quidde-stiftung.de oder
info@bundesstiftung-friedensforschung.de

Ein Nominierungsformular, eine englische Fassung der Ausschreibung sowie weitere Informationen zum Ludwig Quidde-Preis stehen Ihnen auf der Website der Ludwig Quidde-Stiftung unter www.ludwig-quidde-stiftung.de zur Verfügung.