Berufsmöglichkeiten in der Friedenspsychologie

Interessierte Psychologiestudierenden fragen häufig, wo man denn später im Bereich der Friedenspsychologie arbeiten könne. Die Möglichkeiten, einer solchen beruflichen Tätigkeit nachzugehen, sind jedoch nahezu unbekannt. Daher führt das Forum Friedenspsychologie eine Internet-Befragung zu entsprechenden Berufsmöglichkeiten für Psychologinnen und Psychologen durch. Das dadurch gewonnene Wissen (z.B. über inhaltliche Aspekte solcher Tätigkeiten, strukturelle Rahmenbedingungen, erforderliche psychologische Kompetenzen etc.) soll Interessierten dann zur Verfügung gestellt werden.

Interessierte Psychologiestudierenden fragen häufig, wo man denn später im Bereich der Friedenspsychologie arbeiten könne. Die Möglichkeiten, einer solchen beruflichen Tätigkeit nachzugehen, sind jedoch nahezu unbekannt. Daher führt das Forum Friedenspsychologie eine Internet-Befragung zu entsprechenden Berufsmöglichkeiten für Psychologinnen und Psychologen durch. Das dadurch gewonnene Wissen (z.B. über inhaltliche Aspekte solcher Tätigkeiten, strukturelle Rahmenbedingungen, erforderliche psychologische Kompetenzen etc.) soll Interessierten dann zur Verfügung gestellt werden.
Unter einer friedenspsychologischen Tätigkeit versteht das Forum Friedenspsychologie jegliche psychologische Tätigkeit, die dem Abbau oder der Prävention von direkter (personaler) oder indirekter (struktureller) Gewalt dient. Positiv formuliert, zielt Friedenspsychologie auf die gewaltfreie Lösung von Konflikten ebenso ab wie auf die Verwirklichung politisch-ökonomisch-sozialer Gerechtigkeit.
Die Befragung richtet sich an alle Psychologinnen und Psychologen und Angehörige verwandter Disziplinen, die im Bereich der Friedenspsychologie (wie oben relativ breit definiert) beruflich tätig sind. Dies kann in unterschiedlicher Form der Fall sein; eingeschlossen sind auch Nebentätigkeiten. Die Befragung richtet sich an Einzelpersonen und nicht an Organisationen, d.h. es können auch mehrere Personen aus derselben Organisation getrennt teilnehmen.
Falls Sie selbst friedenspsychologisch arbeiten oder Personen kennen, die dies tun, bittet das Forum Friedenspsychologie Sie herzlich, an der Befragung teilzunehmen bzw. den Link zur Befragung weiterzuleiten! Falls Sie Organisationen kennen, in denen friedenspsychologisch gearbeitet wird, schicken Sie dem Forum Friedenspsychologie bitte die Kontaktinformationen per E-Mail zu.
Die Befragung kann anonym oder nicht-anonym bearbeitet werden und dauert nur wenige Minuten. Genauere Informationen finden Sie auf der Einleitungsseite des Fragebogens. Der Link zur Befragung ist:
http://ww3.unipark.de/uc/ffp-berufsbefragung/?a=55
Das Forum Friedenspsychologie bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung und sind gespannt auf die Ergebnisse!
Bei Fragen kann man sich einfach bei dem zuständigen Vorstandsmitglied des Forums Friedenspsychologie, Dr. Christopher Cohrs melden (eMail: christopher.cohrs@uni-jena.de).