CfP für eine Interdisziplinäre Summer School: „Aktueller Stand der Forschung zu geschlechtsbezogener Gewalt“

Im europäischen und deutschsprachigen Raum ist laut Studien oder Schätzungen rund jede dritte bis fünfte Frau im Laufe ihres Lebens von Gewalt durch ihren Partner betroffen. Frauen aus allen gesellschaftlichen Schichten, egal welcher Herkunft, Religion oder welchen Alters erfahren Gewalt und sie sind von allen Formen der Gewalt betroffen, von physischer, psychischer, sexueller und ökonomischer bzw. struktureller. Gewalt ist ein komplexes Problem, das sowohl sorgfältiger theoretischer Konzeptualisierung wie empirischer Untersuchung bedarf. Es gibt bereits einige WissenschafterInnen, die sich mit dem gesellschaftlichen Problem der Gewalt an Frauen und Kinder auseinander setzen, aber die Forschungen und Erhebungen sind vielfach noch unbekannt. Daher lädt das europäische Netzwerk WAVE (Women Against Violence Europe) gemeinsam mit derUniversität Wien und Bielefeld WissenschafterInnen zu einem ausführlichen Kennenlern- und Austauschtreffen im Rahmen der Summer School nach Wien ein.

Diese zweitägige Summer School vom 4. – 5. Juli an der Universität Wien soll NachwuchswissenschafterInnen unterschiedlicher Disziplinen, die gegenwärtig zum Thema Gewalt an Frauen forschen oder forschen wollen, die Möglichkeit zum Austausch, zur Vernetzung und zur Vertiefung ihrer Forschungsschwerpunkte bieten. Die Summer School besteht aus einem internen und einem öffentlichen Tag.

Am ersten Tag, am 4. Juli haben junge NachwuchswissenschafterInnen die Möglichkeit ihre Forschungsthemen zu allen Formen der Gewalt an Frauen zu präsentieren, die in Workshops je nach Themenschwerpunkten ausführlich diskutiert werden können.

Am zweiten Tag, am 5. Juli finden öffentliche Vorträge statt, die am Nachmittag mit etablierten Wissenschafterinnen in Arbeitsgruppen vertieft werden können.

Organisatorinnen: Prof.in Dr.in Birgit Sauer, Universität Wien, Prof.in Dr.in Monika Schröttle, Universität Bielefeld und die Mitarbeiterinnen des europäischen Netzwerks WAVE (Women against Violence Europe).

Abstract: Für die Teilnahme an der gesamten Summer School bitten die Veranstalterinnen Sie um ein kurzes Abstract über Ihre themenbezogene Forschungsarbeit von max. 7000 Zeichen sowie einen CV.

Deadline: Die Veranstalterinnen ersuchen Sie, beide Dokumente an Frau Mag.a Julia Girardi julia.girardi(at)wave-network.org. zu schicken. Die Deadline für die Einreichung ist der 04. April 2011. Für einzelne Forscherinnen können Reisekosten übernommen werden. Arbeitssprache ist Deutsch mit Ausnahme der Keynote SpeakerIn.
Vorläufige Agenda für die Summer School

1. Tag: 4. Juli 2011 Interner Tag

Vormittag: Vorstellung der Nachwuchs – ForscherInnen und der Forschungsthemen

Nachmittag: Parallele Intensivworkshops zu Themenclustern

2. Tag: 5. Juli 2011 Öffentlicher Tag

Keynote Speaker

3 Vorträge von Birgitt Haller (Wien), Birgit Sauer (Wien) und Monika Schröttle (Bielefeld)

Nachmittag: 3 Arbeitsgruppen mit den Vortragenden

Abendvortrag von Carole Hageman-White
Der vollständige CfP sowie weitere Informationen über die Koordinationsstelle für Genderfragen finden sich hier.

http://www1.uni-ak.ac.at/gender/?p=1347