Christiane-Rajewsky-Preis der AFK für FriedensforscherInnen 2007/2008

Wie in den vergangenen Jahren vergibt die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) auch im Jahr 2008 wieder den Christiane-Rajewsky-Preis und bittet um Ihre Unterstützung, dabei den Preis weiter bekannt zu machen und junge Friedensforscher und Friedensforscherinnen zu ermutigen, sich für den Preis zu bewerben.
Die BewerberInnen sollen nicht älter als 35 Jahre sein.
Einsendeschluss für den AFK-Nachwuchspreis 2007/2008 ist der 1. November 2007.
Die Preissumme beträgt EUR 500.


Wie in den vergangenen Jahren vergibt die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) auch im Jahr 2008 wieder den Christiane-Rajewsky-Preis und bittet um Ihre Unterstützung, dabei den Preis weiter bekannt zu machen und junge Friedensforscher und Friedensforscherinnen zu ermutigen, sich für den Preis zu bewerben.
Die BewerberInnen sollen nicht älter als 35 Jahre sein.
Einsendeschluss für den AFK-Nachwuchspreis 2007/2008 ist der 1. November 2007.
Die Preissumme beträgt EUR 500.

In Betracht kommen für die Friedens- und Konfliktforschung einschlägige, in der Regel schriftliche Arbeiten, die eines der folgenden Kriterien erfüllen:
– besondere Forschungsleistungen einschließlich Studien- und Examensarbeiten,
– besondere Leistungen in der Vermittlung in der Friedens- und Konfliktforschung,
– herausragende Leistungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für die Friedens- und Konfliktforschung.

Im Fall von Dissertationen sollten die BewerberInnen vorab mit der Vorsitzenden der Jury, Prof. Dr. Hanne-Margret Birckenbach (Hanne.Birckenbach@sowi.uni-giessen.de) Rücksprache halten.

Der Jury gehören an: Prof. Hanne-Margret Birckenbach (Universität Giessen), Prof. Dr. Thorsten Bonacker (Universität Marburg), Prof. Dr. Tanja Brühl (Universität Augsburg), Uli Jäger (Institut für Friedenspädagogik, Tübingen) und Christiane Lammers (Fernuniversität Hagen).