Christiane Rajewsky-Preis

Die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK ) vergibt jährlich einen Nachwuchspreis an junge WissenschaftlerInnen oder Initiativen, die einen herausragenden Beitrag zur Friedens- und Konfliktforschung geleistet haben. Der Preis ist dem Andenken an die Rechtsextremismusforscherin Prof. Christiane Rajewsky gewidmet.

 

Die AFK freut sich über Arbeiten, die sich der Friedens- und Konfliktforschung zurechnen und eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Besondere Forschungsleistungen, z. B. Studien, Qualifikationsarbeiten oder vergleichbare mediale Produkte
  • Dokumentation besonderer Leistungen in der Vermittlung der Friedens- und Konfliktforschung in Lehre, Gesellschaft, Politik
  • Herausragende Leistungen für die Friedens- und Konfliktforschung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit

 

Die Preissumme beträgt 1.000,- Euro. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Jahreskolloquiums der AFK im April 2014 statt, zu dem der/die PreisträgerIn eingeladen wird.

 

Alle Bewerbungen sind in elektronischer (pdf/doc-Format) und in schriftlicher Form einzureichen. Bewerbungen sollten neben der preiswürdigen Abschlussarbeit einen Lebenslauf enthalten. Ein Anschreiben ist nicht notwendig.

 

Zur aktuellen Ausschreibung