Exzellenz ist keine Frage des Kontinents

Das Georg Forster-Programm
– Fördert Forschungsaufenthalte von Stipendiaten in Deutschland, die mit einem Partner in Deutschland entwicklungspolitisch relevante Projekte
durchführen wollen;
– Ist auf herausragende Wissenschaftler aus Entwicklungsländern zugeschnitten und berücksichtig die vielfach schwierigen örtlichen Rahmenbedingungen für Forschung;
– Fördert langfristige Forschungskooperationen mit Partnern in Entwicklungsländern;
– Unterstützt den gegenseitigen Transfer von Wissen und Methoden; Bewerbungen sind jederzeit möglich.

Das Georg Forster-Programm
– Fördert Forschungsaufenthalte von Stipendiaten in Deutschland, die mit einem Partner in Deutschland entwicklungspolitisch relevante Projekte
durchführen wollen;
– Ist auf herausragende Wissenschaftler aus Entwicklungsländern zugeschnitten und berücksichtig die vielfach schwierigen örtlichen Rahmenbedingungen für Forschung;
– Fördert langfristige Forschungskooperationen mit Partnern in Entwicklungsländern;
– Unterstützt den gegenseitigen Transfer von Wissen und Methoden; Bewerbungen sind jederzeit möglich.
Altersgrenze 45 Jahre – die Leistungen entsprechen denen des Humboldt-Forschungsstipendiums (Auszug aus der Ausschreibung).