Forum Ziviler Friedensdienst als Entsendeorganisation anerkannt

(Wortlaut der Pressemitteilung:)

Forum Ziviler Friedensdienst als Entsendeorganisation anerkannt

Ziviler Friedensdienst ist ein tragfähiges Konzept der Friedenssicherung

Das forumZFD wurde von der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Frau Heidemarie Wieczorek-Zeul, am 2. März formal als Entsendeorganisation anerkannt. Damit würdigt die Ministerin ausdrücklich die erfolgreiche Arbeit des forumZFD als ‚eine der maßgeblich an Aufbau und Durchführung des Zivilen Friedensdienstes beteiligten Organisationen‘.

(Wortlaut der Pressemitteilung:)

Forum Ziviler Friedensdienst als Entsendeorganisation anerkannt

Ziviler Friedensdienst ist ein tragfähiges Konzept der Friedenssicherung

Das forumZFD wurde von der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Frau Heidemarie Wieczorek-Zeul, am 2. März formal als Entsendeorganisation anerkannt. Damit würdigt die Ministerin ausdrücklich die erfolgreiche Arbeit des forumZFD als ‚eine der maßgeblich an Aufbau und Durchführung des Zivilen Friedensdienstes beteiligten Organisationen‘.
Das ‚Forum Ziviler Friedensdienst e. V.‘ mit Sitz in Bonn führt Projekte im westlichen Balkan und in Nahost durch. 2005 wurde es dafür mit dem Göttinger Friedenspreis ausgezeichnet. Es setzt sich auf zivilgesellschaftlicher Ebene national und international für ein friedliches Zusammenleben ein. Dazu fördert es eine aktive, gewaltfreie Konfliktbearbeitung durch Dialog, Vermittlung und Versöhnung. Gemäß dem Grundgedanken ‚Frieden braucht Fachleute‘ werden von ihm Menschen zu Friedensfachkräften ausgebildet. Diese Friedensfachkräfte kann der Verein ab sofort selbstständig vorbereiten, entsenden und betreuen.
Mit der Anerkennung als Entsendeorganisation ist das forumZFD Träger nach dem Entwicklungshelfer-Gesetz und damit ein direkter nichtstaatlicher Partner des BMZ. Für die anderen sieben anerkannten Träger steht die Entwicklungsarbeit im Vordergrund; das forumZFD ist in diesem Kreis die erste Organisation, die sich primär der Friedensarbeit in Spannungsgebieten widmet, und die erste, die aus den Friedensbewegungen hervorgegangen ist.
‚Wir sind höchst erfreut über die Anerkennung‘, erklärt Dr. Tilman Evers, Vorsitzender des forumZFD. ‚Es ist uns gelungen, Impulse der Friedensbewegung zu bündeln und einzubringen. Wir haben Konzepte entwickelt, um konstruktiv auf Konflikte zu reagieren. Die Ministerin bescheinigt mit dem Anerkennungsbescheid die Tragfähigkeit dieser Konzepte. Natürlich ist unsere Arbeit damit nicht beendet, in mancher Hinsicht beginnt sie erst richtig. Die Anerkennung ist auch eine Verantwortung.‘