Friedenspotentiale stärken

Ende 2015 erscheinen die Herausforderungen für die Eindämmung gewaltsamer Konflikte größer denn je. Immer mehr Menschen fliehen aus Ihrer zerstörten Heimat und eine wachsende Zahl terroristischer Anschläge erschüttert die Welt. In der Öffentlichkeit wächst die Einsicht, dass militärische Einsätze keine nachhaltige Lösung darstellen, sondern es stattdessen einer Aufwertung und Stärkung ziviler Methoden der Konflikttransformation bedarf.

Steps for Peace hat es sich zur Aufgabe gemacht, gesellschaftliche Transformationsprozesse in fragilen Kontexten durch die Qualifizierung ziviler Akteure zu unterstützen.

Daher bietet Steps for Peace Trainings zu den folgenden Themen an:

  • Designing trainings for peacebuilding

Developing practical competencies for culturally adapted learning processes

Vom 27. Juni bis 1. Juli 2016 sowie vom 5. bis 9. Dezember 2016

  • Building peace by managing change 

Organisational development and change management in crisis regions

Vom 13. bis 17. Juni 2016

  • Shaping and experiencing cultural memory

Dealing with the Nazi- and GDR dictatorships in Berlin

Vom 28. bis 30. September 2016

Die praxisbezogenen Trainings können sowohl zur Vorbereitung auf einen Auslandseinsatz, als auch zur Weiterentwicklung und Reflexion laufender Projekte genutzt werden. Die Trainings finden in Berlin statt und werden in englischer Sprache durchgeführt. Eine Anmeldung ist über unser Onlineformular möglich.

Zudem bieten wir maßgeschneiderte Trainings zu einer Reihe weiterer Themen an, die genau auf die Bedürfnisse einer Organisation und Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgerichtet werden können. Veranstaltungsort, -umfang und -dauer  sind hierbei flexibel gestaltbar.    

Bei Fragen zum Trainingsangebot kann Steps for Peace unter: Tel. 030-755 19 733 oder trainings(at)steps-for-peace.org kontaktiert werden.