Friedenswissenschaftliche Weiterbildung in Zeiten des Krieges

Wie kann sich eine Ärztin auf den Einsatz in einem Konfliktgebiet vorbereiten? Wohin soll sich ein Sozialarbeiter wenden, der sich für Konfliktstrategien interessiert? Wo kann ein Journalist mehr über die Ursachen terroristischer Gewalt erfahren?
Der Bedarf an Kompetenz für Prävention, Konfliktbearbeitung und Friedensförderung steigt ständig an. Zum Sommersemester 2009 bietet das Institut Frieden und Demokratie der Fern-Universität Hagen den erfolgreichen zweisemestrigen interdisziplinären friedenswissenschaftlichen Weiterbildungsstudiengang Konflikt und Frieden an.

Wie kann sich eine Ärztin auf den Einsatz in einem Konfliktgebiet vorbereiten? Wohin soll sich ein Sozialarbeiter wenden, der sich für Konfliktstrategien interessiert? Wo kann ein Journalist mehr über die Ursachen terroristischer Gewalt erfahren?
Der Bedarf an Kompetenz für Prävention, Konfliktbearbeitung und Friedensförderung steigt ständig an. Zum Sommersemester 2009 bietet das Institut Frieden und Demokratie der Fern-Universität Hagen den erfolgreichen zweisemestrigen interdisziplinären friedenswissenschaftlichen Weiterbildungsstudiengang Konflikt und Frieden an.
Während des Studiums werden Kenntnisse über Konflikte, Krieg und Frieden aus der Sicht der Politikwissenschaft, der Geschichte, der Philosophie, der Soziologie und des Völkerrechts vermittelt. Das Angebot richtet sich an Universitäts- und FachhochschulabsolventInnen, aberauch an andere Interessierte, die bereits mehrere Jahre in friedenswissenschaftlich und friedenspolitisch einschlägigen Bereichen tätig sind, so z.B. an PädagogInnen, SoziologInnen und PsychologInnen sowie an MitarbeiterInnen von Ministerien und Verwaltungen, internationalen Organisationen und JournalistInnen sowie an Fachkräfte der Entwicklungszusammenarbeit und der zivilen Konfliktbearbeitung.
Die Lehre wird überwiegend über Fernstudienkurse vermittelt. Die Präsenzveranstaltung wird als Wochenendblockveranstaltung (Freitag bis Sonntag) durchgeführt. Auf diese Weise erhalten gerade auch Berufstätige und im Ausland Beschäftigte die Möglichkeit, am Weiterbildungsstudium teilzunehmen.
Das zweisemestrige Weiterbildungsstudium beginnt am 1. April 2009. Die Teilnahme ist auf maximal 40 Personen begrenzt und kostet 1.600,00 Euro. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen sind erhältlich beim: Institut Frieden und Demokratie der FernUniversität Hagen, Projektbüro IF., Im Dünningsbruch 9, 58084 Hagen, Tel.: 02331/987-4797, eMail: IF-Weiterbildung@fernuni-hagen.de
Als erste Ansprechpartner stehen Ihnen hier Klaudia Köhn und Mike Fiebig zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt bis zum 15.02.2009 beim Studierendensekretariat der FernUniversität in Hagen. Von Frau Janßen werden auch Fragen zu Zulassung und Einschreibung beantwortet: Frau Janßen, Tel.: 02331/987-2953, Fax: 02331/987-2460, eMail: doris.janssen@FernUni-Hagen.de