Ideen-Raum „Friedenslogik“

Allgegenwärtig sind uns die Bilder und Argumente der Gewaltlogik. Zivile Konfliktbearbeitung bewegt sich in einer anderen Logik: Die Friedenslogik ist wertorientiert, baut auf Kooperation und Solidarität, will das Leben in seiner Vielfalt fördern, ist an Prozesse gebunden und oftmals alltäglich und unprätentiös.

 

Wie aber wird diese Friedenslogik in Projekten reflektiert, wo wird sie greifbar und sichtbar? Wo thematisieren wir offen und deutlich erkennbar, dass wir mit unserer Arbeit Werte wie Gewaltfreiheit, Menschenrechte, Partizipation und Toleranz Realität werden lassen wollen?

 

Der IDEEN-RAUM der diesjährigen Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung (2. bis 4. März 2012) in Loccum bietet die Möglichkeit, konkrete Beispiele aus der Praxis vorzustellen.  Egal ob Informations- und Trainingsmaterialien, Ausstellungen, Buchpublikationen,  Kurzfilme, Radiobeiträge oder kreative Konzeptideen. Alle, die etwas beisteuern möchten, sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Am Abend des 2. März 2011 wird der IDEEN-Raum von 19 – 21 Uhr als Abendprogramm der Jahrestagung geöffnet.

Die Präsentation soll den Charakter eines Labors haben, in dem nicht nur fertige, hochprofessionelle Materialien präsentiert werden können, sondern auch Neues ausprobiert und diskutiert werden kann. Pro Thema / Methode steht eine Pinnwand zur kreativen Visualisierung zur Verfügung. Multimediale Werke können über Beamer präsentiert werden.

 

In Form einer Vernissage findet eine Vorstellung vor den Teilnehmern/innen der Tagung statt, danach ist der Raum offen für Nachfragen, Gespräche und Kontakte.

 

Alle Interessierten, die sich mit ihrer „Idee“ beteiligen wollen, bitten wir eine Mail mit einer Kurzdarstellung der Idee und unter Angabe der benötigten Technik an die Adresse der Plattform: koordination@konfliktbearbeitung.net) zu schicken. Noch die Bitte dies bis zum 20. Februar 2012 zu tun und die Kontaktdaten der verantwortlichen Person, die in Loccum vor Ort sein wird, nicht zu vergessen.