KandidatInnen für Peter-Becker-Preis 2010 gesucht

Den Peter-Becker-Preis für Friedens- und Konfliktforschung wird die Philipps-Universität Marburg im Wintersemester 2010/2011 zum vierten Mal vergeben. Dotiert mit 10.000 Euro ist er einer der höchsten sozialwissenschaftlichen Preise in der Bundesrepublik. Stifter des Preises ist der Marburger Rechtsanwalt Dr. Peter Becker. Der Preis wird vergeben für Arbeiten oder Projekte, die wissenschaftliche Erkenntnisse über die Entstehung, den Verlauf und die Bearbeitung von Konflikten vorantreiben und eine praktische Umsetzung im Sinne der Konfliktregelung ermöglichen bzw. durchführen.

Den Peter-Becker-Preis für Friedens- und Konfliktforschung wird die Philipps-Universität Marburg im Wintersemester 2010/2011 zum vierten Mal vergeben. Dotiert mit 10.000 Euro ist er einer der höchsten sozialwissenschaftlichen Preise in der Bundesrepublik. Stifter des Preises ist der Marburger Rechtsanwalt Dr. Peter Becker. Der Preis wird vergeben für Arbeiten oder Projekte, die wissenschaftliche Erkenntnisse über die Entstehung, den Verlauf und die Bearbeitung von Konflikten vorantreiben und eine praktische Umsetzung im Sinne der Konfliktregelung ermöglichen bzw. durchführen.
Insbesondere soll mit dem Preis die Stärkung und Verbesserung ziviler Konfliktbearbeitung im gesellschaftlichen und transnationalen Bereich gefördert werden. Er kann auch für Arbeiten oder Projekte vergeben werden, die sich mit Konflikten im außereuropäischen Ausland befassen und die umgesetzt worden sind oder zumindest umgesetzt werden können.
Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Kommission, der neben dem Stifter des Preises und Mitgliedern des Zentrums für Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg auch Personen des öffentlichen Lebens mit inhaltlicher Affinität zu Fragen ziviler Konfliktbearbeitung angehören.
Die Frist für die Einreichung der Arbeiten oder Projekte endet am 15. Dezember 2009. Die Arbeiten sind einzureichen beim Zentrum für Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg, PD Dr. J.M. Becker, Ketzerbach 11, 35037 Marburg.

Peter-Becker-Award 2010 for Peace and Conflict Studies at the Philipps- University Marburg
The prize is given in recognition of work and projects that promote scientific knowledge on the formation, progression and management of conflicts and that enable or carry out the practical implementation of conflict management. The award especially aims to strengthen and improve civilian conflict management in the societal and transnational realm. Additionally, it can be awarded for work and projects that address conflicts in non-European countries, whether the work or project has been implemented or could have been implemented.
The award is herewith publicly announced. It is endowed with 10.000 €.
The recipient of the award is selected by a committee that includes the benefactor of the award as well as members of the Centre for Conflict Studies at Phillips-University Marburg and public figures who are renowned in regard to civilian conflict management.
The deadline for applications or nominations is December 15, 2009.
Applications or nominations should be submitted to: Centre for Conflict Studies at Phillips-University Marburg, PD Dr. J.M. Becker, Ketzerbach 11, D-35037 Marburg.
The fall and winter term of 2010/2011 marks the fourth time this award will be given.