Mainstreaming Konfliktsensitivität in der deutschen EZ und Nothilfe: Stand und Perspektiven

Die Veranstaltung mit Vertreter deutscher und internationaler Organisationen (neben den Veranstaltern EED, Eirene, GTZ, PBI, Konsortium ZFD/FriEnt, Swisspeace und UNV) diente dem Erfahrungsaustausch zur gegenwärtigen Verankerung des Aspektes der Konfliktsensitivität in die Arbeit der Organisationen: Welche Probleme treten bei der Umsetzung auf? Welche Erfolgsstrategien zeichnen sich ab? Wie kann Konfliktsensitivität in Zukunft noch erfolgreicher in die Projektarbeit integriert werden?