Menschenrechte im Konflikt

Menschenrechte und Konflikte stehen in einer engen Verbindung zu einander, ihre Beziehung ist dabei durchaus komplex. So können Menschenrechtsverletzungen sowohl Ursache als auch Symptom von Gewaltkonflikten sein, Menschenrechte können sich in einem konfl iktiven Prozess entwickeln oder durch die Förderung von Menschenrechten können auch neue Konflikte entstehen. Zudem können internationale Menschenrechte in einem Normkonflikt mit nationalem Recht stehen oder sich Normkollisionen aus verschiedenen internationalen Rechtsquellen ergeben. Mit der Tagung möchten die Veranstalter das komplexe Verhältnis von Menschenrechten und Konflikten aus empirischer und theoretischer Perspektive näher beleuchten. Dabei sollen praktische Herausforderungen im Verhältnis von Menschenrechten und Konflikten ebenso diskutiert werden
wie theoretische Beiträge.

 

Die Tagung des Arbeitskreises Menschenrechte der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) und des Arbeitskreises Wissenschaft und Praxis der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) / Plattform Zivile Konfliktbearbeitung in Kooperation mit der Schader-Stiftung findet am 18. Juli 2014, im Schader-Forum, Goethestraße 2 in 64285 Darmstadt statt.

 

Call for Papers

 

Eine kurze Zusammenfassung (ca. 300 Wörter) des geplanten Beitrags bitte bis zum 1. Mai 2014 an Dr. Andrea Schapper und Dr. Sina Schüssler.

Dr. Andrea Schapper, Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Darmstadt, schapper(at)pg.tu-darmstadt.de
Dr. Sina Schüssler, Zentrum für Konfliktforschung, Universität Marburg, sina.schuessler(at)staff.uni-marburg.de