Nachwuchsexamen der Vereinten Nationen wieder mit deutscher Beteiligung

Nach 2011 sind deutsche Bewerber auch 2012 wieder für das VN-Nachwuchsexamen (Young Professional Programme) zugelassen. Nach erfolgreichem Examen besteht die Chance, auf eine Stelle im VN-Sekretariat (einschließlich der Friedensmissionen) rekrutiert zu werden. Grundlage für die Zulassung ist die aktuelle geographische Verteilung der Mitarbeiter auf festgelegten Planstellen. Deutschland erfüllt derzeit nicht die errechnete Quote.

 

Deutsche Bewerber haben deshalb die Möglichkeit, Registrierungen unter http://careers.un.org in der Zeit vom 13. Juli bis zum 12. September 2012 in den folgenden Fachrichtungen einzureichen: Architecture, Economic Affairs, Information System and Technology, Political Affairs, Radio Producer (Portuguese and Kiswahili), Social Affairs. Die Altersgrenze für die Bewerber liegt bei 32 zum Zeitpunkt der Bewerbung d.h. Geburtsdatum am oder nach dem 1. Januar 1980. Gefordert werden ein erster Hochschulabschluss in dem entsprechenden Fachbereich und sehr gute Sprachkenntnisse des Englischen oder Französischen.

 

Zu beachten ist, dass die Bewerbung spätestens zwei Tage vor Bewerbungsschluss abgesandt werden sollte, um evtl. noch auftretende Übertragungsprobleme abzuklären. Jede eingegangene Bewerbung wird automatisch bestätigt und mit einer Nummer versehen.

 

Das Onlineportal der Vereinten Nationen ist freigeschaltet und bietet Interessierten einen Einblick, wie die Examen in den jeweiligen Fachbereichen zuletzt ausgesehen haben und beantwortet weitere Fragen über eine FAQ-Liste. Die Vereinten Nationen werden, ggfls. im Rahmen eines Vorauswahlverfahrens, bestimmen, welche Kandidaten zum schriftlichen Test am 5. Dezember eingeladen werden. Zugelassen sind dafür maximal 40 Bewerber je Fachbereich. Examensort in Deutschland wird das Auswärtigen Amt in Berlin sein.

 

Über diese Informationen hinausgehende Fragen sollten an KIP@diplo.de gerichtet werden.