Neuer Webauftritt des Bonn International Center for Conversion

Das BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) präsentiert ab dem 5. Februar seinen neuen Internetauftritt: www.bicc.de. Das internationale Friedens- und Konfliktforschungszentrum, das 2009 15 Jahre alt wird, bietet den Webbenutzern damit noch mehr Informationen und Service auf Englisch und Deutsch.

‚Mit einer vereinfachten Navigation wollen wir der interessierten Öffentlichkeit einen besseren Einblick in unsere Arbeit geben‘, betont Peter J. Croll, Direktor des BICC. Die Rubrik ‚Our work‘ verweist auf die aktuellen Aktivitäten des BICC und umfasst derzeit die Bereiche:

Das BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) präsentiert ab dem 5. Februar seinen neuen Internetauftritt: www.bicc.de. Das internationale Friedens- und Konfliktforschungszentrum, das 2009 15 Jahre alt wird, bietet den Webbenutzern damit noch mehr Informationen und Service auf Englisch und Deutsch.

‚Mit einer vereinfachten Navigation wollen wir der interessierten Öffentlichkeit einen besseren Einblick in unsere Arbeit geben‘, betont Peter J. Croll, Direktor des BICC. Die Rubrik ‚Our work‘ verweist auf die aktuellen Aktivitäten des BICC und umfasst derzeit die Bereiche:
– Frieden und Entwicklung (Peace and Development)
– Rüstung: globale Trends, Exporte und Kontrolle (Arms: global trends, exports and control)
– Kleine und leichte Waffen (Small Arms and Light Weapons, SALW)
– Rohstoffe und Konflikte (Resources and Conflict)
– Migration und Konflikte (Migration and Conflict)
– Liegenschaftskonversion (Base Conversion)
– Sudan

Auch das Angebot der Dienstleistungen des BICC – anwendungsorientierte Forschung, Beratung, Kapazitätenbildung und Öffentlichkeitsarbeit – macht der neue Internetauftritt transparent.

Weitere Links führen zu Publikationen, Events, Presse und sechs eigenständigen Projektwebseiten. Alles, was sonst wissenswert über das BICC ist, findet sich unter ‚About‘ – z.B. Mitarbeiterstab, Gremien, Praktika, Stellenausschreibungen und Kontakt. Der monatliche BICC-Newsletter weiterhin kann online bestellt werden.

Eine klare Struktur und grafische Übersichtlichkeit macht www.bicc.de in weiten Bereichen barrierefrei.

Als neuen Service bietet das BICC RSS-Newsfeeds zu aktueller Presse, Publikationen und Veranstaltungen an.

‚Das BICC hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1994 entsprechend der nationalen und internationalen Fragestellungen ständig weiterentwickelt. Mit anwendungsorientierter Forschung, Beratung, Kapazitätenbildung und Öffentlichkeitsarbeit fördert es Entwicklung und Frieden. Genau dies spiegelt auch die neue Website wider‘, erläutert Croll.