Neues Themenportal: www.frieden-sichern.de

Weltfrieden und die Wahrung der internationalen Sicherheit sind die zentralen Aufgaben der Vereinten Nationen. An zahlreichen Brennpunkten ist die UN weltweit tätig. Globale Friedenssicherung geschieht vielfältig, in Friedensmissionen, durch Abrüstung, Entwicklungszusammenarbeit und die Bekämpfung von Terrorismus.

Mit www.frieden-sichern.de startet die DGVN in diesen Tagen ein weiteres Informationsportal. Ziel der Seite ist es u.a. aktuelle Herausforderungen des UN-Engagements in den größten Konflikten und Brennpunkten der Welt, Hintergründe und Zusammenhänge zu beleuchten, Politikkonzepte zu diskutieren und über das Engagement der Vereinten Nationen zu informieren.

In einem aktuellen Kommentar beschäftigt sich Johannes Varwick mit dem Thema „Die Vereinten Nationen und die Libyen-Krise“. Die UN, so Varwick, habe sich in der Libyen-Krise alles in allem bewährt – ohne allerdings bislang entscheidenden Einfluss auf die Entwicklungen zu haben. Ein Blick auf die internationale Lage im Frühjahr 2011 zeige, dass die ‚Nachfrage’ nach humanitären Interventionen und einem Eingreifen zum Schutz vor schwersten Menschenrechtsverletzungen unverändert hoch sei, das ‚Angebot’ auf diesem Sektor aber deutlich hinter diesem Diskussionsstand zurückbleibe. Jedenfalls, so Varwick, solle die Debatte auch durch die Frage bestimmt werden, wie ein Eingreifen operativ aussehen könne und welche Voraussetzungen dafür nötig seien als ausschließlich bei der Frage stehen zu bleiben, auf welcher legitimatorischen Grundlage es stattfinden könne. Wie sich der Libyen-Fall einfüge, sei noch nicht entschieden.
http://www.frieden-sichern.de/