Qualifizierungskurse für zivile Konfliktbearbeitung/Zivilen Friedensdienst

Die Akademie für Konflikttransformation des forumZFD bietet zweimal im Jahr viermonatige Qualifizierungskurse für zivile Konfliktbearbeitung/Zivilen Friedensdienst an; im Frühjahr ist die Kurssprache Englisch und im Herbst Deutsch. Grundlagen für diese Kurse sind ein Curriculum und eine Trainingskonzeption, die auf die Qualifizierung von Fachkräften in den Bereichen Ziviler Friedensdienst, Zivile Konfliktbearbeitung und andere Bereiche der Entwicklungszusammenarbeit, wie z.B. die Not- und Übergangshilfe abzielt.


Die Akademie für Konflikttransformation des forumZFD bietet zweimal im Jahr viermonatige Qualifizierungskurse für zivile Konfliktbearbeitung/Zivilen Friedensdienst an; im Frühjahr ist die Kurssprache Englisch und im Herbst Deutsch. Grundlagen für diese Kurse sind ein Curriculum und eine Trainingskonzeption, die auf die Qualifizierung von Fachkräften in den Bereichen Ziviler Friedensdienst, Zivile Konfliktbearbeitung und andere Bereiche der Entwicklungszusammenarbeit, wie z.B. die Not- und Übergangshilfe abzielt.

Die Kursteilnehmer werden durch fundiertes Wissen über Konfliktlinien, deren Ursachen und Bearbeitung, in die Lage versetzt, in Konflikt- und Friedensprozessen zu beraten, zu vermitteln, zu unterstützen, an der Schaffung von Voraussetzungen für langfristige Verständigungs- und Versöhnungsprozesse mitzuwirken und zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken. Der Qualifizierungskurs wird gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Im Frühjahrskurs 2006 (Feb. – Juni 2006) stehen zusätzliche Plätze im zur Verfügung. Deshalb wird der Bewerbungsschluss bis zum 4. November 2005 verlängert. Besonders interessant ist der englischsprachige Kurs nicht nur für künftige Fachkräfte und andere Personen, in deren Tätigkeitsfeld die Zivile Konfliktbearbeitung verankert ist, sondern auch für lokale Fachkräfte (aus der Mitteilung der Akademie).