Soziale Proteste in Israel: Der Schlüssel zu grundlegenden Veränderungen?

Ausgelöst durch den Protest einer einzelnen jungen Frau am 14. Juli 2011 wird das Zentrum Tel Avivs seither von einer für Israel beispiellosen Welle an Demonstrationen gegen Wohnungsnot und soziale Misstände beherrscht, die Palästinenserkonflikt, Iran, die einseitige Ausrufung eines Palästinenserstaates im September und die Demokratiekrise auf die letzten Zeitungszeiten verdrängt hat. Dahlia Scheindlin ist internationale Meinungsforscherin und Journalistin mit Sitz in Tel-Aviv und berichtet für die Heinrich Böll Stiftung über die Ereignisse und ihre möglichen Auswirkungen auf die israelisch-palästinensischen Beziehungen.