Umsetzung der Millennium-Enwicklungsziele der Vereinten Nationen durch lokale und regionale Projekte und Initiativen

Das gemeinnützige Berliner IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung hat den Zukunftspreis 2006 ausgeschrieben: Thema: ‚Umsetzung der Millennium-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen durch lokale und regionale Konzepte, Projekte, Initiativen und Netzwerke‘


Das gemeinnützige Berliner IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung hat den Zukunftspreis 2006 ausgeschrieben: Thema: ‚Umsetzung der Millennium-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen durch lokale und regionale Konzepte, Projekte, Initiativen und Netzwerke‘

Mit dem IZT – Zukunftspreis 2006 sollen kreative und innovative Vorhaben ausgezeichnet werden, die sich den Forderungen der Millennium-Entwicklungsziele verpflichtet haben. Die Konzepte, Projekte, Initiativen oder Netzwerke sollen möglichst konkret und praktisch relevant auf Ziele der Millenniumserklärung Bezug nehmen. Wir halten die Förderung und Publizierung derartiger Aktivitäten für besonders wichtig, weil bisher die hehren Ziele für den Fortbestand einer friedvollen Zukunft des Menschen weitgehend abstrakt blieben und im Alltagshandeln der Nationen, Regionen und lokalen Aktivitäten nur eine geringe Resonanz gefunden haben.

Der Zukunftspreis 2006 des IZT wendet sich an engagierte Personen und Institutionen, die im Sinne der Millennium-Entwicklungsziele in einem oder in mehreren der folgenden Handlungsfelder an der Konzipierung und Umsetzung von Ideen und Maßnahmen gewirkt haben oder wirken:

* Entwicklung und Armutsbeseitigung
* Schutz unserer gemeinsamen Umwelt
* Menschenrechte, Demokratie und gute Regierungsführung (‚good governance‘)
* Deckung der besonderen Bedürfnisse Afrikas

Bewerbungsschluss ist der 30. September 2006.