Zeichen für den Frieden – Friedens- statt Kriegsnachrichten

Unsere Nachrichten sind voll von Informationen über Terror und Krieg. Selten geworden sind die Nachrichten über das friedliche Verhalten von Menschen. So scheint es, als seien 99 Prozent der Menschen mit unfriedlichen Gedanken und Handlungen beschäftigt. Es ist jedoch umgekehrt: fast alle Menschen wollen Frieden und handeln auch so. Mit der Kampagne ‚Zeichen für Frieden‘ sollen sie beachtet werden. Jugendliche – und nicht nur sie – suchen Friedensnachrichten: in den Medien, wo sie ja versteckt noch vorkommen, in ihrer Umgebung, wo Menschen für den sozialen und kulturellen Frieden im Kleinen sorgen. Es können auch die Geschichten über ihre Vorbilder sein. In einem Bereich unserer Website ist Platz für die Fantasie. Wer keine Friedensnachrichten und -menschen findet, soll sie träumen dürfen: Erfundene Geschichten und Nachrichten über Frieden und friedliche Menschen sind willkommen. In Ihrem Wirkungskreis gibt es zahllose Menschen, die Jugendlichen als Vorbilder dienen können. Aus Ihren Projekten können Sie Informationen über das friedliche Wirken im Entwicklungsbereich liefern, die eine andere Welt zeigen. Kosten fallen für Ihre Organisation nicht an! Beteiligen Sie sich mit ihrer Website: Im Rahmen der Kampagne wollen wir 1000 Webseiten mit der Friedensseite verlinken (Auszug aus Einladung).