Ziviler Friedensdienst wird ausgebaut

Friedensfachkräfte leisten weltweit einen wertvollen Beitrag zur friedlichen Bewältigung von Konflikten. Seit 1999 wurden mit finanzieller Unterstützung des BMZ 193 Friedensfachkräfte in Konflikt- und Postkonfliktländer entsandt. Jetzt kommen 44 weitere dazu. In ihrer Arbeit geht es um die Reintegration von Flüchtlingen und Kindersoldaten. Auch werden Versöhnungsprozesse und die Menschenrechtsarbeit örtlicher Partner unterstützt. Für neue Projekte stellt das Entwicklungsministerium in diesem Jahr rund 14 Millionen Euro zur Verfügung. Die entsprechende Pressemitteilung gibt es unter: www.bmz.de/de/presse/pm/presse20050426.html.