Antwort auf H.W. Wessler: Unterwerfung unter das neokoloniale Projekt?