Trotz deutscher Corona-Probleme nicht Situation in anderen Ländern übersehen

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat davor gewarnt, angesichts der Vielzahl der Probleme in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie gleichzeitig die schwierige Situation vieler Menschen in anderen Ländern zu übersehen. „Natürlich ist es richtig, die Schwierigkeiten, die das Covid19-Virus in Deutschland verursacht, zu beachten. Doch es ist auch dringend Zeit, die Perspektive zu erweitern… Trotz deutscher Corona-Probleme nicht Situation in anderen Ländern übersehen weiterlesen

Ein neues Klima für den Frieden – Klimawandel bekämpfen. Gewalt verhindern.

Der Klimawandel bedroht schon heute die Existenz vieler Menschen, besonders in Ländern des globalen Südens. Konflikte um Ressourcen wie Wasser oder Weideland verschärfen sich, Extremwetter und Naturkatastrophen rauben die Lebensgrundlagen und treiben Menschen in die Flucht. Dies birgt immense Gefahren und Risiken für den Frieden. Was wissen wir über den Zusammenhang von Klimawandel und Konflikten?… Ein neues Klima für den Frieden – Klimawandel bekämpfen. Gewalt verhindern. weiterlesen

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft muss Freiwilligendienste stärken

Nach Ansicht der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) sollte Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union nutzen, sich für die Internationalen Freiwilligenprogramme und -organisationen stark zu machen. „Freiwilligendienste stärken den Zusammenhalt Europas, das zivilgesellschaftliche Engagement für Frieden, für soziale Gerechtigkeit, für die Wahrung der Menschenrechte und der Demokratie“, unterstreicht Jan Gildemeister. Die Corona-Pandemie… Deutsche EU-Ratspräsidentschaft muss Freiwilligendienste stärken weiterlesen

UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution 2532

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verabschiedete am 1. Juli 2020 Resolution 2532 wodurch er seine Verantwortung für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit bekräftigte. Mit der Resolution wird die Forderung des Generalsekretärs António Guterres nach einem weltweiten Waffenstillstand angesichts der Covid-19-Pandemie unterstützt, jedoch schließt Res-2532 kein Stopp aller militärischer Operationen, wie etwa gegen… UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution 2532 weiterlesen

Die Covid-19-Pandemie und ihre Folgen

Der Beirat Zivile Krisenprävention und Friedensförderung der Bundesregierung hat eine Stellungnahme zur COVID-19- Pandemie und ihren Folgen für Krisenprävention und Friedensförderung veröffentlicht. Darin werden Empfehlungen gegeben,wie die Bundesregierung auf die Verschäfung von Ungleichheiten und den Anstieg politischer Repressionen reagieren kann. Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung ist Mitglied des Beirats Zivile Krisenprävention und Friedensförderung. Stellungnahme lesen (PDF)… Die Covid-19-Pandemie und ihre Folgen weiterlesen

Pandemie verschärft Konflikte

In vielen Krisengebieten verschärft die Corona-Pandemie bestehende Konflikte. Der Weltfriedensdienst hat einen Corona-Liveblog eingerichetet, um über seine Friedensarbeit zu informieren. Corona-Liveblog

Corona-Pandemie: Die Friedensarbeit geht weiter

Der Zivile Friedensdienst hat ein neues Online-Portal über die Friedenarbeit in Corona-Zeiten eingerichtet, um die Arbeit des ZFD und der Partner*innen während der Pandemie zu zeigen. Es wird regelmäßig um neue Beispiele ergänzt.Zum Online-Portal

Chance zur Umkehr in der Friedens- und Umweltpolitik

Die Corona-Pandemie könnte nach Ansicht von Friedensgruppen und Umweltinitiativen auch eine Chance sein zu einer Umkehr hin zu einer nachhaltigen Umwelt-, Wirtschafts- und Friedenspolitik, die die menschliche Sicherheit in den Mittelpunkt stellt und geprägt ist von einer Ethik, einer Ökonomie und einem Lebensstil des Genug. „Jetzt Mut zeigen, Umbrüche wagen, den Schutz des Lebens in… Chance zur Umkehr in der Friedens- und Umweltpolitik weiterlesen

Aktivismus in Zeiten von Corona

Corona: Dieser Moment der globalen Katastrophen birgt „viele Möglichkeiten in sich. Die Dinge, für die wir kämpfen, sind nicht nur richtig, sondern möglich. COVID-19 kam und erinnerte mich, dass die Welt, für die wir kämpfen, nahe ist. Jetzt ist nicht die Zeit, die Hoffnung aufzugeben. Die Welt, für die wir kämpfen, ist direkt auf der… Aktivismus in Zeiten von Corona weiterlesen

Corona-Friedenstagebuch

Jeden Freitag betrachtet Ohne Rüstung Leben einen anderen Aspekt der Corona-Krise aus friedenspolitischer Perspektive und lädt ein, Gedanken und Impulse mitzudenken und zu teilen.Corona-Friedenstagebuch