Gründung der „academy for humanitarian action“

Das Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum haben zusammen mit Aktion Deutschland Hilft e.V. (ADH) und dem Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe (KHH) der FH Münster die „academy for humanitarian action“ (aha) gegründet. Diese Gründung ist für das IFHV ein weiterer strukturbildender Schritt, als eines der Zentren humanitärer Exzellenz in Deutschland.Dort werden Trainings… Gründung der „academy for humanitarian action“ weiterlesen

Das World Food Programme der Vereinten Nationen erhält den Friedensnobelpreis 2020

Das World Food Programme (WFP) wird mit dem Friedensnobelpreis 2020 ausgezeichnet. In der Begründung heißt es, dass das WFP den Preis für seine Bemühungen gegen Hunger, seine Verdienste in der Schaffung besserer Lebensbedinungen in Konfliktregionen und seine treibende Kraft hinter der Verhinderung von Hunger als eine Waffe in Kriegen und Konflikten verliehen wurde.Das WFP ist… Das World Food Programme der Vereinten Nationen erhält den Friedensnobelpreis 2020 weiterlesen

Frieden fördern – Humanitären Bedarf verringern

Auszug aus der Stellungnahme vom Verband für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe zum Politikfeld Friedensförderung: Im Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien festgelegt, die Leitlinien „Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern“ als Referenzrahmen konsequent umzusetzen. Hier hat die Bundesregierung mittlerweile drei ressortgemeinsame Strategien – Rechtsstaatsförderung, Reform des Sicherheitssektors und Vergangenheitsarbeit und Versöhnung – erarbeitet. Die angekündigten Investitionen in… Frieden fördern – Humanitären Bedarf verringern weiterlesen

Humanitäre Interventionen 1945-2014

Mit Unterstützung der DSF haben Dr. Matthias Dembinski und Dr. Thorsten Gromes (HSFK) im Rahmen einer Pilotstudie einen Datensatz zu humanitären militärischen Interventionen in den Jahren 1947- 2014 erstellt. Der Datenstatz ist online zugänglich und wird anhand einer Weltkarte dargestellt.Zur Weltkarte

Kritik an Rüstungsexporte an Jemen-Kriegskoalition

Laut der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) widerspricht der Rüstungsexportbericht der Bundesregierung deutlich der Ankündigung der Koalition, eine restriktive Rüstungsexportpolitik zu verfolgen. So hat die Bundesregierung 2018 Rüstungsgüter an Saudi-Arabien in Höhe von mehr als 416 Millionen Euro genehmigt; 147 Millionen davon entfallen auf Kriegswaffen. Damit erhält ein maßgeblicher Aggressor im Jemenkrieg die meisten… Kritik an Rüstungsexporte an Jemen-Kriegskoalition weiterlesen

Menschlichkeit darf nicht verloren gehen

Diakonie Katastrophenhilfe – Pressemitteilung – 26. Juli 2018. Die Diakonie Katastrophenhilfe fordert mehr Menschlichkeit in Politik und öffentlicher Debatte. „In den derzeitigen Diskussionen um Flucht und Asyl spielen Menschen und Einzelschicksale kaum noch eine Rolle“, kritisiert Martin Keßler, Leiter der Diakonie Katastrophenhilfe, bei der Vorstellung des aktuellen Jahresberichts in Berlin. „Doch es gibt derzeit fast… Menschlichkeit darf nicht verloren gehen weiterlesen

Hilfsorganisationen und Maecenata Stiftung gründen Think Tank für Humanitäre Hilfe

Die humanitären Hilfsorganisationen Ärzte ohne Grenzen, Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe gründen gemeinsam mit der Maecenata Stiftung das Centre for Humanitarian Action – Zentrum Humanitäre Hilfe (CHA) in Rechtsträgerschaft der Maecenata Stiftung. Dies haben die Vorstände der Hilfsorganisationen und der Stiftungsrat der Maecenata Stiftung beschlossen. Das CHA wird am 2. Juli 2018 seine Arbeit in… Hilfsorganisationen und Maecenata Stiftung gründen Think Tank für Humanitäre Hilfe weiterlesen

Das Politikfeld Humanitäre Hilfe muss gestärkt werden

Caritas International – Pressemitteilung – 14.10.2016 (Berlin/Freiburg) – Angesichts der weltweiten Zunahme von Naturkatastrophen und komplexer werdenden Kriegen und Gewaltkonflikten, gewinnt die Humanitäre Hilfe stetig an Bedeutung. Dieser Bedeutungszuwachs findet jedoch bislang in Deutschland weder in der öffentlichen Diskussion um Rolle und Wirksamkeit der Humanitären Hilfe seinen angemessenen  Widerhall, noch ist das Politikfeld mit den… Das Politikfeld Humanitäre Hilfe muss gestärkt werden weiterlesen

Willkommensband

Diakonie Deutschland – Pressemitteilung – 16.10.2015 – In Deutschland engagieren sich sehr viele Menschen für Flüchtlinge. Wohlfahrtsverbände, Menschenrechtsorganisationen, Sport und Kultur unterstützen dieses zivilgesellschaftliche Engagement und setzen mit „Willkommensarmbändern“ ein Zeichen dafür, dass Flüchtlinge auch weiterhin in Deutschland willkommen sind. „Mit den Willkommensarmbändern wollen wir auch zeigen, dass es ein breites Bündnis von Menschen gibt, die… Willkommensband weiterlesen

„Die größte Katastrophe ist das Vergessen“

Diakonie Katastrophenhilfe – Presseinformation – 17. Juni 2015 (Berlin) –  Zum Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen am 20. Juni 2015 rufen die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland mit ihren Hilfswerken Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe dazu auf, das Leid und die Not der hilfsbedürftigen Menschen im Nahen Osten nicht zu vergessen. Evangelische Kirche in… „Die größte Katastrophe ist das Vergessen“ weiterlesen