Internationaler entwicklungspolitischer Freiwilligendienst mit Mission EineWelt

Internationale Evangelische Freiwilligendienste (IEF) ist der Name des Freiwilligenprogramms, das Mission EineWelt im Auftrag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und in Zusammenarbeit mit vielen Partner*innen durchführt. Im Nord-Süd-Freiwilligenprogramm entsendet Mission EineWelt jedes Jahr zwischen 20 und 30 junge Menschen in einen einjährigen Freiwilligendienst in ein soziales Projekt unserer Partner im globalen Süden.Weitere Informationen

MÖWE sucht junge, engagierte Menschen

Für den Ausschuss für Weltmission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Landessynode der EKvW sucht MÖWE interessierte junge Menschen (unter 30 Jahre), die Mitglied in der Evangelischen Kirche von Westfalen sind und Erfahrungen und Interesse aus dem Arbeitsgebiet mitbringen. Das können sein: Erfahrungen im Bereich der Beziehungen zu Partnerkirchen, zwischen Kirchen unterschiedlicher Konfessionen, der entwicklungspolitischen Arbeit,… MÖWE sucht junge, engagierte Menschen weiterlesen

„Stell Deine Welt auf den Kopf!“

Du möchtest dich international sozial engagieren? Unsere Bewerbungsphase ist offen, bewirb dich jetzt bei uns für einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst ab Sommer 2021! Mit #weltwärts bietet die VEM Einsatzstellen in Ländern Asiens und Afrikas für 12 Monate in Kindergärten, Schulen, Kinderheime, Frauenprojekte oder Gesundheits- und Umweltprojekte an. Du wirst finanziell unterstützt und in Seminaren begleitet. Damit… „Stell Deine Welt auf den Kopf!“ weiterlesen

Wie sieht der Deutsche Friedenspreis aus?

Ein neuer Friedenpreis soll Mut und Engagement belohnen: 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges lobt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zusammen mit seiner Stiftung „Gedenken und Frieden“ diesen Preis aus. Der Wettbewerb zur Gestaltung der Auszeichnung läuft.Welche Form könnte der Preis haben: die eines Vogels? Einer Kugel? Oder besser abstrakt? Soll er aus Holz,… Wie sieht der Deutsche Friedenspreis aus? weiterlesen

Misereor: Schulwettbewerb Frieden

Frieden ist für Jugendliche in Deutschland Normalität. In anderen Regionen der Welt sind junge Menschen umgeben von kriegerischen Auseinandersetzungen, leiden unter ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen oder müssen die Auswirkungen des Klimawandels ertragen. Unter diesen Vorzeichen gestalten sie ihren Alltag. Mit diesen Lebensrealitäten soll sich in dem Schulwettbewerb auseinandergesetzt werden. Was heißt es, sich für Frieden und Gerechtigkeit… Misereor: Schulwettbewerb Frieden weiterlesen

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft muss Freiwilligendienste stärken

Nach Ansicht der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) sollte Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union nutzen, sich für die Internationalen Freiwilligenprogramme und -organisationen stark zu machen. „Freiwilligendienste stärken den Zusammenhalt Europas, das zivilgesellschaftliche Engagement für Frieden, für soziale Gerechtigkeit, für die Wahrung der Menschenrechte und der Demokratie“, unterstreicht Jan Gildemeister. Die Corona-Pandemie… Deutsche EU-Ratspräsidentschaft muss Freiwilligendienste stärken weiterlesen

Jetzt mal ganz friedlich: Zuhören, wie Frieden gemacht wird

Krieg vom Zaun brechen geht einfach, aber wie entsteht eigentlich Frieden? Der neue Podcast Jetzt mal ganz friedlich erzählt Geschichten aus der internationalen Friedensarbeit. Sebastian Niesar und Jule Koch, zwei Fachkräfte des Zivilen Friedensdienstes in Guatemala, haben die Initiative ergriffen.Mehr als 350 Menschen arbeiten in unterschiedlichen Krisenregionen weltweit für den Zivilen Friedensdienst. Aber was genau… Jetzt mal ganz friedlich: Zuhören, wie Frieden gemacht wird weiterlesen

Positionspapier „Demokratie braucht den konstruktiven Umgang mit Konflikten“

Die Plattform-AG „Zivile Konfliktbearbeitung im Inland“ hat das Positionspapier „Demokratie braucht den konstruktiven Umgang mit Konflikten“ veröffentlicht. Ziel ist die Etablierung von Instrumenten und Strukturen zur Bearbeitung von gesellschaftlichen Konflikten und die Verankerung einer konstruktiven Konfliktkultur in der Breite der Gesellschaftzur nachhaltigen Bearbeitung bestehender gesellschaftlicher Herausforderungen.Positionspapier (PDF)

Gründung der Stiftung „Kraft der Gewaltfreiheit“

Das Institut für Friedensarbeit und Gewaltfreie Konfliktaustragung (IFKG) und der Bund für Soziale Verteidigung (BSV) beabsichtigen, noch in diesem Jahr die Stiftung „Kraft der Gewaltfreiheit“ zu gründen. Sie soll helfen, Praxis und Forschung besser miteinander zu verbinden. Über dieses Vorhaben möchten wir hier informieren. An der Satzung und der Besetzung der Stiftungsorgane arbeiten wir derzeit… Gründung der Stiftung „Kraft der Gewaltfreiheit“ weiterlesen

Call for Participants: Advancing Young Scholars and Peacebuilders Careers

Corridors announced an open call for participants for the project „Advancing Young Scholars and Peacebuilders Careers“. The project aims to strengthen the capacities and future prospects for young researchers and civil society activists from the whole Caucasus region.Within the project Corridors offers training on vital skills and input on relevant topics by international experts and… Call for Participants: Advancing Young Scholars and Peacebuilders Careers weiterlesen